Windmühlen

Regelmäßig kassieren wir schlechte Noten bei der Beratung. Kann vielleicht mal jemand wohlwollend registrieren, dass dies nicht nur an uns liegt? Wer schon jemals versucht hat, einen Kunden vom Kauf von Wick Medinait abzubringen, der weiß wovon ich rede. Nachteile werden aufgezählt, warnend an der vorhandenen zu hohen Blutdruck erinnert, pflanzliche Alternativen aufgezeigt, Kombinationen verschiedener zielgerichtet gegen die auf Nachfrage geschilderten Beschwerden wirkende Arzneimittel zusammengestellt, unterstützende Maßnahmen vom Dampfbad bis zum Wadenwickel erläutert und was sagt der interessiert nickende Kunde: „Ja ich nehme aber doch erstmal Wick Medinait.“ Nach dem zehnte Mal geht der Enthusiasmus flöten und macht resigniertem Pflichtgefühl Platz. Und wenn man dann selbst noch einen schlechten Tag hat, dann ist die „Performance“ manchmal zugegebenermaßen nicht so toll. Aber wenn der Apotheker gefragt wird, wage ich zu behaupten, spätestens dann legt ein jeder von uns auch los. Und dann sollte es zumindest eine zwei minus werden!