Wenn der Manager spart!

Wir sind bereit! Also fast. Von uns aus kann die Grippewelle zwar sofort losrollen, die Winterbevorratung mit Hustensäften, Grippetabletten, Schnupfensprays und Inhalationsflüssigkeiten ist eingeräumt, bei Aspirin complex klafft allerdings eine Lücke, denn die Weltfirma Bayer kann leider nicht liefern. Das gab es schon bei  ihren Produkten Bepanthen Augen- und Nasensalbe, bei Phytohustil Saft und bei Talcid. Unglaublich! Was auch immer die Ursachen im Einzelnen gewesen sein mögen, will ich gar nicht wissen, denn meine Meinung dazu  steht sowieso fest: Wo die oberschlauen BWLer das Sagen haben, da geht eben öfter mal was schief. Wo von just-in-time gefaselt wird, die Produktion in ein noch unfassbar billigeres Ausland verlagert wird, wo ich Wirkstoff in ganz weit Fortistan kaufe, da darf ich mich nicht wundern: Die Verlagerung war doch nicht so ganz unproblematisch, der Wirkstoff hat doch nicht so ganz die gewünschte Qualität und just-in-time funktioniert auch nur, wenn nicht plötzlich eine Maschine alle viere von sich streckt. Da hat sich ja wohl jemand ganz gepflegt gleich mehrfach verkalkuliert. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle und freundliche Grüße von den Mitbewerbern – bei denen fliegen wahrscheinlich die Sektkorken!