Zumutungen

Die Apothekentür darf nicht offen stehen – warum, ist mir entfallen. Die Eichung der Waagen muss mit einem riesigen Zeitvorlauf angemeldet werden – geht aber online, was super ist, denn online funktioniert ja immer alles und ist auch ganz einfach. Teemischungen kann man nicht mehr anfertigen – es sei denn, man habe auch sonst die Neigung, hinaus auf die Straße zu gehen und Geld zu verteilen. Für die Herstellung von Salicylvaseline soll ich auf meine Approbierte warten, damit sie mir beim Wiegen zuschaut – gut, ich fertige seit 25 Jahren Rezepturen an und habe Pharmazie studiert, aber besser isses bestimmt! Im Internet tauchen, was für eine Überraschung! Wer hätte damit rechnen können!, Arzneimittelfälschungen auf, also kaufe ich für tausend Euro neue Scanner und neue Software – und banne damit Gefahren, die man mittels der Einführung des Versandhandels erst möglich gemacht. Auf der Internetseite  muss der Hinweis auf die Teilnahme oder Nichtteilnahme am Schlichtungsverfahren stehen – Abmahnanwälte freuen sich auf ganz neue Möglichkeiten der Abzocke. Und der Datenschutz erst! Herrlich – der Apotheker häuft stapelweise Papier an, aber auf der Kundeneinwilligungserklärung ist irgendeine Formulierung nicht so ganz…..schon rollt der Rubel!  Schilddrüsenhormone dürfen nicht ausgetauscht werden – im Notdienst erklärt man dem Patienten, dass er nun eben ohne auskommen muss. Aparterweise sollte sie bei Einführung der Rabattverträge ohne Rücksicht auf Verluste zwangsweise ausgetauscht werden. Macht ja nichts! Die Pandemievorräte für die nicht eingetroffene weltweite Grippewelle stehen nicht als im Weg herum – aber ganz sicher schlägt da noch die Stunde des Einsatzes! Alle elektrischen Geräte müssen überprüft sein, aber das kann unser Feld-Wald-Wiesenelektriker nicht – ein Spezialist muss her, wahrscheinlich mit irgendeinem Zertifikat. Der Betriebsarzt moniert unsere Handtücher in der Toilette – da muss, ganz und gar nachhaltig, Papier her, damit sich nicht die Pest ausbreitet. Versehentlich trank ich aus der benutzten  Kaffeetasse meiner PKA, von daher ist diesbezüglich sowieso schon alles zu spät. Vorschriften, Vorschriften, Vorschriften……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.